Jedes von mir geschaffene Schmuckstück ist ein Zusammenspiel von Liebe, Inspiration und Handwerk.

Martina Misch

Halsschmuck

Schmuckketten sind seit der Vorzeit belegt. So kennen wir z. B. die Amtskette als Beleg für Amt und Würde, doch in ihrer wahren Schönheit kommt sie am Besten als reine Schmückung des Dekolleté zur Geltung. 

Der von mir geschaffene Halsschmuck richtet sich nicht nach Etikette, Macht oder Prestige, meine Objekte dienen alleinig der verbindenden Schönheit von edlen Materialien und den ihnen entsprechenden Formen

Ringe

Unsere Hände mit Ringen zu schmücken, hat eine lange und interessante Tradition. So gibt es Ringe, die Status und Macht symbolisieren, wie z. B. Siegel- oder Wappenringe. Doch auch als Zeichen der Liebe und inniger Verbundenheit sind sie uns als Trauringe oder Verlobungsringe vertraut. Wofür auch immer sie stehen, sie schmücken in jedem Fall unsere Hände und nicht selten beherbergen sie eine persönliche Geschichte. So hat auch jeder von mir geschaffenen Ring seine ganz eigene Geschichte.

Ohrschmuck

Früher trugen Seeleute goldene Ohrringe, in denen die Initialen des Trägers eingearbeitet wurden. Verunglückte er dann, konnte man ihn an Hand der Creole identifizieren und entsprechend des Goldwerts der Creole ein angemessenes Begräbnis arrangieren. So diente der Ohrschmuck in seinem Ursprung weniger der Zierde denn dem Nutzen. Im Laufe der Jahrhunderte wurde die ursprüngliche Bedeutung immer weniger wichtig, doch der Ohrschmuck gewann unberücksichtigt davon immer mehr Anhänger. Erstaunlicherweise mehr in der Frauen- als in der Männerwelt. Heutzutage wird zu fast 90% Ohrschmuck für die Frau gefertigt. 

Für mich persönlich macht es keinen Unterschied. Ich fertige mit der gleichen Leidenschaft Ohrschmuck für Männer und Frauen. Und gerne nach Ihren Vorstellungen